Frankfurt Germany Public art expo Guardians of Time by Manfred Kielnhofer modern contemporary fine art sculpture design public art arts

art-germany-frankfurt-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-public-modern-contemporary-art-fine-arts-sculpture-design-streat-art-2189 art-germany-frankfurt-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-public-modern-contemporary-art-fine-arts-sculpture-design-streat-art-2215 art-germany-frankfurt-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-public-modern-contemporary-art-fine-arts-sculpture-design-streat-art-2238

Frankfurt Germany
Guardians of Time by Manfred Kielnhofer
http://kielnhofer.com

World Expo Atomium Brussels Guardians of Time by Manfred Kielnhofer modern contemporary fine art sculpture design public arts

brussel-belgien-atonium-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-public-modern-contemporary-art-fine-arts-sculpture-design-streat-art-1900
World Expo Atomium Brussels
Guardians of Time by Manfred Kielnhofer
http://kielnhofer.com

Kunst in der Fabrik Rosegg in Koglhof Galerie Kunst und Handel – Guardians of Time Wächter der Zeit sculptor Manfred Kielnhofer – modern contemporary art design sculpture arts

kunst in der fabrik giz-rosegg-koglhof-kunst-und-handel-guardians-waechter-manfred-kielnhofer-contemporary-art-arts-sculpture-photography-painting-1638 kunst in der fabrik giz-rosegg-koglhof-kunst-und-handel-guardians-waechter-manfred-kielnhofer-contemporary-art-arts-sculpture-photography-painting-1643 kunst in der fabrik giz-rosegg-koglhof-kunst-und-handel-guardians-waechter-manfred-kielnhofer-contemporary-art-arts-sculpture-photography-painting-1689

Die Fabrik wird wieder zur Bühne

Zum zweiten Mal wird in Koglhof “Kunst in der Fabrik” geboten.

KOGLHOF. Nach der Premiere im Vorjahr gibt es auch heuer wieder Kunst in der Fabrik im Gewerbe- und Industriezentrum Rosegg in Koglhof. Zwei Höhepunkte bietet das heurige Programm: Die Eröffnung der Ausstellung am kommenden Samstag ab 19 Uhr sowie das Konzert “Tanzflächendeckend” am Freitag, 11. Juli, ab 19.30 Uhr.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Galerie “Kunst & Handel” entstanden, gezeigt werden Werke von Christian Ludwig Attersee, Jack Bauer, Hubert Brandstätter, Karl Dobida, Sascha Exenberger, Manfred Kielnhofer, Othmar Krenn, Mara Mattuschka, Fritz Pumm, Josef Schützenhöfer, Daniel Spoerri und Wolfgang Uranitsch.

Das Konzert wird vom steirischen Kammermusikfestival ausgerichtet. Vom Barock bis zum Rock ist alles dabei. “Ganz dem Titel entsprechend können die Zuschauer auch mittanzen, werden aber nicht dazu genötigt”, sagt Standort-Managerin Alexandra Schönauer. Im zweiten Teil des Konzerts wollen der Cellist Matthias Bartolomey und der Geiger und Mandolaspieler Klemens Bittmann ihr in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium auf einen neuen Weg führen. Karten sind im GIZ Rosegg sowie unter www.grazerkonzertagentur.at erhältlich.

Ausstellung im GIZ Rosegg, Öffnungszeiten: Samstag, 28. Juni, 19 Uhr (Vernissage), Sonntag 29. Juni (11 bis 17 Uhr), Samstag, 5. Juli (11 bis 17 Uhr), Sonntag 6. Juli (11 bis 17 Uhr) und Freitag, 11. Juli (während des Konzerts ab 19.30 Uhr).
http://kleinezeitung.at

http://kunstinderfabrik.at
http://kunstundhandel.com
http://kielnhofer.com

Public ArtBasel Parcours “Guardians of Time” by Manfred Kielnhofer A guardian of the 33 suspended sculptures in Basel is now waking at Kunstmuseum Basel. contemporary art sculpture

highlights-public-artbasel-kunsthaus-basel-scope-art-show-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-steinreich-contemporary-art-sculpture-tour-art-parcours-1593 highlights-public-artbasel-kunsthaus-basel-scope-art-show-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-steinreich-contemporary-art-sculpture-tour-art-parcours-1601 highlights-public-artbasel-kunsthaus-basel-scope-art-show-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-steinreich-contemporary-art-sculpture-tour-art-parcours-1607
Public Artbasel Parcours “Guardians of Time” by Manfred Kielnhofer
Ein Wächter von den 33 ausgesetzten Skulpturen in Basel wird nun im Kunsthaus Basel wachen. Freu, Freu
http://kielnhofer.com

ART Basel stolen Guardians of Time sculpture by Manfred Kielnhofer Basler Zeitung Fr. 20. Juni. 2014

basler-zeitung-swiss-artbasel-public-arts-parcours-Vogel-Gryff-Faehre-guardians-if-time-sculpture-by-manfred-kielnhofer-waechter-gestohlen-wanted-stolen-5870y

Die verschwundenen Wächter der Zeit.
Kunstfiguren wurden in der Stadt platziert und zum Teil bereits geklaut.
Von Franzisca Laura - Basler Zeitung  Fr. 20. Juni. 2014
Basel. Die einen machens mit viel nackter Haut, die anderen mit Figuren, die sie im öffentlichen Raum ausetzen und dann bass erstaunt sind, dass sie geklaut wurden. So der österreichische Bildhauer Manfred Kielnhofer, der als Nebenprogramm zur laufenden Kunstausstellung Art einige kleine Skulpturen kreiert hat. Die Wächter der Zeit nennt er seine Kunstwerke, die trotz der sommerlichen Wärme in einen wallenden Kapuzenmantel gehüllt sind.
Begreiflich, dass er sich etwas Besonderes einfallen lassen hat müssen. Schließlich hat die Schweizer Konzeptkünstlerin Milo Moire’, die gestern nackt durch die Stadt spazierte, mit ihrer beneidenswerten Figur den Level hoch geschraubt. So setzte Kielnhofer nun einen Kontrapunkt und platzierte seine verhüllten Figuren im öffentlichen Raum auf allerlei Erhebungen.
“Wir setzen sie erhöht, so dass nicht jeder sofort dran kommt”, sagt er treuherzig zur BaZ. Eine wirkliche Überraschung dürfte allerdings auch für ihn nicht gewesen sein, dass schon gestern die beiden beim Steg der Vogel-Gryff-Fähre platzierten Wächter der Zeit gestohlen worden sind.
Polizei geht nicht auf die Jagt
“Ich habe verteilt in der ganzen Stadt 2 große und 33 kleine Wächter der Zeit montiert”, sagt Kielnhofer. “Die Idee sei, dass diese über das Treiben in der Stadt wachen. “Die Menschen machen ja so viel Blödsinn”, sagt er. Wächter hin oder her: Vor dem selbstgeklautwerden waren sie trotz ihrer edlen Funktion nicht gefeit. Wir haben sie mit Silikon auf dem Steg befestigt”, sagt der Künstler. Die Diebe hätten sie mit Gewalt wegreissen müssen. Die kleinen Skulpturen sollen nach der Art ein Geschenk an die Basler sein”, sagt Kielnhofer.

Nun werden sich allerdings auch unsere Gesetzeshüter nicht auf die jagt nach den verlorenen Skulpturen machen.”Nein, die Polizei jagt keine Kunstfiguren. Sie würde lediglich einschreiten, wenn sie den Verkehr behindern oder eine Gefährdung darstellen würden”, sagt Polizeisprecher Andreas Knuchel dazu auf Anruf.

Kurzes Sitting. Dieser Wächter der Zeit hatte nur kurze Zeit, die Aussicht über den Rhein zu genießen.
http://kielnhofer.com

 

“Art Basel”: The Missing Keeper of Time – Zwei “Wächter der Zeit” sind verschwunden – Guardians of Time by Manfred Kielnhofer

highlights-public-artbasel-scope-art-show-guardians-of-time-manfred-kielnhofer-steinreich-contemporary-art-sculpture-tour-1373
“Art Basel”: Zwei “Wächter der Zeit” sind verschwunden
Basel, 18. Juni 2014

Uns erreichte heute Mittwochabend eine Mail-Kopie (“Fwd: zH. Daniel Wahl – ART Diebstahl von zwei Skulpturen”), die der österreichische Bildhauer Manfred Kielnhofer weiterleitete. Grund: Zwei seiner Werke (“Wächter der Zeit”), die im Rahmen der “Art Basel” auf zwei Pfosten der Anlegestelle der Vogel Gryff-Fähre die Blicke auf sich zogen, seien gleich in der ersten Nacht “gestohlen” worden. Die Skulpturen, die verschleierte Figuren darstellen (Bild) und eine Grösse von 53x35x35 Zentimetern aufweisen, gehören zu einer Serie von 33 kleineren und grösseren Werken, die auf öffentlichem Grund in Basel “ausgesetzt” (so der Urheber in einem früheren Promo-Text) wurden. Diese Skulpturen, so lässt der Künstler wissen, sollen “ein Geschenk an die Basler” nach der “Art Basel” sein, mit Betonung auf nach. Der Bitte Kielnhofers (“Würden Sie bitte einen kleinen Bericht darüber schreiben”) kommen wir gern nach. Natürlich in der Hoffnung, dass die beiden “Wächter der Zeit” nicht auf ewig verschwunden sind, und ihrem Schöpfer beziehungsweise seinen Werken so zumindest eine kleine mediale Sonder-Aufmerksamkeit zuteil geworden ist. Wir freuen uns selbstverständlich auf eine Mitteilung des Künstlers für den Fall, dass die “Wächter” in den nächsten Tagen wieder auftauchen sollten.

http://www.onlinereports.ch/News.117+M521b9326cea.0.html
http://kielnhofer.com